Vorsicht vor falschen Beratungen bei Schönheitsoperationen

Die Verbraucherzentrale führte im Jahre 2012 eine Studie zur Qualität der Beratungsgespräche von plastischen Chirurgen in Deutschland durch. Dazu wurde eine Frau im Alter von 26 Jahren zu insgesamt 26 Chirurgen in Deutschland geschickt, mit der Bitte sich über eine Brustvergrößerung beraten zu lassen. Die Beratungsgespräche wurden anonymisiert Aufgezeichnet und anschließend Ausgewertet. Das Ergebnis war alarmierend. Denn von den 26 getesteten Chirurgen konnten gerade einmal 3 die Standards erfüllen. Darunter auch die plastischen Chirurgen München.
Jede Frau möchte eine Schönheit seinOft ging es den Chirurgen nur ums Geld. Da wurden dann gerne mal Dinge und Maßnahmen im Beratungsgespräch angeboten oder empfohlen, die für den Erfolg der Operation völlig überflüssig waren. Ahnungslose Patienten würden auf solche Maschen gnadenlos herein fallen.
Ein Weiterer Test der Studie war heraus zu finden, ob die Chirurgen den Wünschen der Patienten ohne Rücksicht auf Verluste zustimmen würden. Dazu wurden absichtlich zu große Implantate gefordert oder verkürzte Nachbehandlungszeiten. Auch hier war das Ergebnis ernüchternd. Von 26 Chirurgen lehnten die Hälfte solche Maßnahmen auf Grund der Gesundheitsgefährdung ab. Darunter war auch die plastische Chirurgie München vertreten. Weitere Informationen hier!

Wie kommt es zu dieser Entwicklung – plastische Chirurgie München

Der Markt der Schönheitschirurgie ist hart umkämpft. Es ist für einige Chirurgen schwer Fuß zu fassen oder sich gegen die namenhaften Kliniken durchzusetzen. Deswegen ist es wichtig bei den wenigen Patienten, die solche Praxen haben, das meiste rauszuholen. Außerdem trauen sich die Chirurgen häufig zu viel zu. Da wird dann auch einer Operation zu gestimmt, die vom plastischen Chirurgen noch nicht so häufig durchgeführt wurde, also wo Erfahrung fehlt.
Häufigster Grund für Fehler ist nach wie vor die Unerfahrenheit der Chirurgen. Ein Tipp der plastischen Chirurgie München besagt, dass sie ihren Chirurgen nach der Qualifikation für ihre Operation aussuchen sollen. Nur weil ein Chirurg schon tausend Brustvergrößerungen durchgeführt hat, heißt das noch lange nicht, dass er auch eine Nasenkorrektur durchführen kann. Vom Staat werden deswegen Zertifikate an die Chirurgen vergeben. Diese sind ein guter Indikator für die Fähigkeiten ihres Chirurgen.
Die plastische Chirurgie München verfügt zum Beispiel über mehrere Zertifikate im Bereich der rekonstruktiven Chirurgie, Brustvergrößerungen und Hautstraffungen. Gerne werden sie kostenlos beraten.

Write a Reply or Comment

Your email address will not be published.